DIE HOMÖOPATHISCHE REISEAPOTHEKE

 

Abwehrkraft, Immunsystem allgemein:

Echinacea D2

 

Blasenentzündung:

Aconitum napellus C30 brennend, ständiger Harndrang, wenig heißer Harn

Solanum dulcamara D12 häufiger Drang, schmerzhaftes Urinieren, übel riechender Harn, ausgelöst durch Kälte oder Nässe

Lytta vesicatoria D12 unerträgliches Brennen, Schmerz vor, während und nach Urinieren, Harn geht tropfenweise ab, Harn ist trüb bis blutig

 

Durchfall:

Acidum arsenicosum D30 Brechdurchfall, Folge von verdorbenen Lebensmitteln

Veratrum album D12 Brechdurchfall mit Kollapsneigung, kalter Stirnschweiß

Okoubaka aubrevillei D12 Durchfall durch Klima- und Kostumstellung

Pulsatilla pratensis D12 Bauchweh, Durchfall nach zu viel Eis, kalten Getränken, wässrigen Früchten

 

Entzündung, Eiterung:

Aconitum napellus C30 zu Beginn des Entzündungsprozesses

Hepar sulfuris D12 nach Entwicklung von gelbem Eiter

Lachesis muta D12 bläulich verfärbt, Wärme verschlimmert, erträgt keine Berührung

Acidum silicicum D12 bei ausklingender Entzündung, bei schlecht heilenden Wunden

 

Fieberblasen:

Natrium chloratum C30 um Mund herum, besonders in der Mitte der Oberlippe, Auslöser Sonne

Toxicodendron quercifolium D12 juckende Bläschen, Lokalisation überall am Körper möglich, Auslöser sind grippale Infekte und Unterkühlung, Gefühl der Zerschlagenheit

 

Gastritis:

Strychnos nux-vomica D12 dabei Neigung zu Verstopfung

Acidum arsenicosum C30 heftige brennende Schmerzen

 

Grippaler Infekt:

Aconitum napellus C30 plötzliches hohes Fieber, trockene Haut, Angst, Unruhe

Atropa belladonna C30 hohes Fieber, starkes Schwitzen, rotes Gesicht, Benommenheit

Eupatorium perfoliatum D12 Glieder- und Knochenschmerzen, wie zerschlagen,

„Brustgrippe“

Gelsemium sempervirens D12 allgemeine Schwäche, „Kopfgrippe“

 

Halsschmerzen:

Apis mellifica C30 stechend, brennend, kloßige Sprache, glasiges Zäpfchen, Kehlkopf geschwollen

Atropa belladonna C30 Rachen rot, steter Schluckreiz, wie zugeschnürt

Hepar sulfuris D12 Gefühl wie Splitter im Hals, stechend zum Ohr

 

Heuschnupfen:

Thryallis glauca D12

Luffa operculata D12

 

Husten:

Bryonia cretica D12 trockener, krampfartiger Husten, schlechter am Morgen, schlechter in der Wärme, muss sich Brust halten

Cephaelis ipecacuanha D12 erstickender Husten, Schleimrasseln, Übelkeit, Erbrechen beim Husten

Drosera D12 Reizhusten, vor allem beim Hinlegen, besser beim Aufrichten

 

Insektenstiche:

Apis mellifica C30 brennt, geschwollen, rot (Bienenstich), sehr berührungsempfindlich, Kälte bessert

Delphinium staphisagria D12 Mückenstiche

Ledum palustreD12 an Stichstelle blutunterlaufen, sehr schmerzhaft, Blutung durch Stich

Lachesis muta D12 Stichstelle blutunterlaufen, bläulich verfärbt, Lymphbahnen entzündet, sehr berührungsempfindlich, Fieber, Schüttelfrost

 

Kopfschmerzen, Migräne:

Atropa belladonna C30 klopfend, pochend, roter Kopf

Gelsemium sempervirens D12 dumpfer Hinterkopfschmerz, Sehstörungen, Lähmigkeit, Wetterfühligkeit ( Föhn )

Lachesis muta D12 aufwachen mit Kopfschmerz

 

Muskelkater:

Arnica Montana D12

 

Ohrenschmerzen:

Atropa belladonna C30 plötzlicher Beginn, pulsierend, klopfend, lärmempfindlich, Ohr gerötet

Ferrum phosphoricum D12 Beginn langsam, Ohrgeräusche, stechend, bei beginnender Mittelohrentzündung im Wechsel mit Atropa belladonna C30

Kalium chloratum D6 Ohrenschmerzen durch Schnupfen ausgelöst

Magnesium phosphoricum D12 Ohrenschmerzen durch kaltes Wasser (z.B. Tauchen)

 

Reisekrankheit, Seekrankheit:

Anamirta cocculus D12 Übelkeit, Schwindel, Jetlag, muss sich hinlegen

Nicotiana tabacum D12 sehr blass, frostig, kalter Schweiß, muss Augen geschlossen halten

 

Schlafstörungen:

Zincum valerianicum D12 große Müdigkeit und nervöse Unruhe, oft mit Kopfschmerzen verbunden

 

Schnupfen:

Allium cepa D12 wässriges, wund machendes Sekret, Besserung an frischer Luft

Pulsatilla pratensis D12 mildes Sekret, Rinnen abwechselnd mit Verstopfung

Hydrastis canadensis D6 Schleim rinnt hinten im Rachen hinunter, zähes Sekret

Hydrargyrum sulfuratum rubrum D12 Kopfschmerzen, Nebenhöhlenentzündung, zäher Schleim rinnt hinten im Rachen hinunter

Acidum arsenicosum C30 Augen, Nase rinnen und brennen, Gesicht ganz verquollen

 

Sodbrennen:

Robinia pseudoacacia D12

 

Sonnenbrand:

Atropa belladonna C30 Röte, Hitze, Schwellung, alles pulsiert

Lytta vesicatoria D12 bei Blasenbildung, brennt sehr stark, auch bei Sonnenallergie

Toxicodendron quercifolium D12 Brennen, Jucken, großer Durst, trinkt in großen Schlucken, Bläschenbildung

Apis mellifica C30 rot, geschwollen, sehr berührungsempfindlich, Kälte bessert

 

Sonnenstich:

Atropa belladonna C30 roter Kopf, pochende Kopfschmerzen, heiß, pulsierend

Nitroglycerinum D12 bei heftiger Kopfkongestion, Gefühl, zu kollabieren

 

Übelkeit:

Strychnos nux-vomica D12 nach zu viel und üppigem Essen, nach zu viel Alkohol, Neigung zu Verstopfung

 

Venenbeschwerden:

Lachesis muta D12 bläulich verfärbt, Wärme verschlimmert, verträgt nicht die geringste Berührung

 

Verbrennungen:

siehe Sonnenbrand

 

Verletzungen, Verrenkungen, Verstauchungen:

Arnica montana D12 überall, wo es zu Blutaustritt kommt, blaue Flecken, Zerrungen, Quetschungen

Hypericum perforatum D12 Zerrungen, Quetschungen ( Autotür ), Prellungen

Toxicodendron quercifolium D12 Folge von Durchnässung, Überanstrengung, Verheben, besser durch Bewegung

Calendula officinalis D2 schlecht heilende Riss- und Quetschwunden

Ledum palustre D12 für Verletzungen durch spitze Gegenstände ( Nagel eintreten, Schiefer unter Nagel, Seeigel ), Unverträglichkeit von Wärme, lokale Kälteanwendung bessert, blaues Auge

 

Verstopfung:

Strychnos nux-vomica D12 mit Krämpfen einhergehend

Lycopodium clavatum D12 auf Reise, verhindert Süßhunger

Acidum silicicum D12 Stuhl schlüpft zurück

 

 

Dosierung: 1 x täglich 5 Globuli